2022

Ausstellung in der Mehrzweckhalle in Mittenwalde

vom 23. bis 24. April 2022

Endlich, nach zwei Jahren Corona Pause, konnten die Telzer Modellbahnfreunde wieder alle interessierte Modellbahnfreunde zum „9. Mittenwalder Modellbahntag“ begrüßen und die Tore zur Ausstellung öffnen. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Modellbahnfreunde Telz e.V. war es für die Aussteller ein besonderer Anlass, an dieser 2-tägigen Veranstaltung teilnehmen zu können.
Einer Einladung, der wir – die Regionalgruppe Modulbau Berlin-Brandenburg – wieder gerne nachgekommen sind, bedeutete es für unsere Mitglieder sich intensiv und akribisch darauf vorzubereiten, um eine anspruchsvolle Anlage dem Publikum präsentieren zu können.
Mit 42 Modulen / Segmenten im Maßstab 1:120 (Spurweite TT) errichteten wir eine 55 qm große Modulanlage.
Ausgangspunkt einer Reise über den Anlagenbereich war unsere „Harfe“, in der sich 6 Züge gleichzeitig zur Abfahrt bereithielten. Nach einer Fahrt durch abwechslungsreich gestaltetes Gelände, durch Fauna und Flora, über Brücken, vorbei an Industrieanlagen und Dörfern, mitunter einem Halt in einem Bahnhof, erreichte man dann am anderen Ende der Anlage den von weiten sichtbaren Aussichtsturm, das Ausflugsziel.
Ausflugshöhepunkt war der Besuch des Bergrestaurants. Zur Rückreise konnte man sich entscheiden, ob man an einem Gleisdreieck einen Abstecher in eine andere Richtung mit dem Zug einschlägt, um am Ende einer „Kehrschleife“ einer Hochzeitsgesellschaft in einer Kirche beizuwohnen.
Somit war insgesamt ein abwechslungsreicher Zugverkehr in alle Richtungen gegeben.
Diese Anordnung der Modulgestaltung mit den vielen Details fand beim Publikum ein reges Interesse und führte auch zu vielfältigen Diskussionen.
Die gesamte Modulzusammenstellung war auch für uns auch eine Premiere, wobei wir im Vorfeld doch so manche Skepsis dahingehend hatten, ob mit dem Einbau von vier Kehrschleifenmodulen ein gesicherter Betriebsablauf für eine Ausstellung zu Beeinträchtigungen führen könnte.
Unser Mut, dieses so zu gestalten, hatte sich ausgezahlt und alles funktionierte prima.
Die 11 x 5 m große Modulanlage wurde von vielen Zuschauern angenommen und mit viel Lob bedacht. Unsere acht Anlagenbediener haben viele Fragen der Besucher beantwortet, wobei den interessierten Modellbahnern gerne Tipps und Ideen mitgegeben werden konnten.
Natürlich hatten auch die kleinen Ausstellungsbesucher bei uns viel Spaß. Einige Knirpse unterstützten unsere Fahrdienstleiter mit Bahnhofsansagen und Abfahrtspfiffen. Auch durften sie über die Reihenfolge der ausfahrenden Züge entscheiden.
Leuchtende Kinderaugen und zufriedene Eltern haben uns dann belohnt.
Einige Details der Anlage:
In der Ausgabe der Märkischen Allgemeinen vom 25. April 2022 war unter dem Titel

                                 „Pfeifende Miniwelt in Mittenwalde“

war dem Leser durch Heidrun Voigt in Form von Bild und Text ein Eindruck dieser Ausstellung vermittelt worden.
Franziska Krause und ihr Sohn sind voll bei der Sache, als Thomas Dietrich von den Modellbahnfreunden AKTT Berlin-Brandenburg Details auf der Anlage erläutert.
Weiter war u.a. zu lesen:
„… Eine Pferdekoppel, eine Hochzeit, ein Tanklager, ein Rapsfeld mit Bienenwagen – und natürlich unzählige Züge und Bahnhöfe in allen Varianten. Es bimmelte und schnaufte. Es blinkte und leuchtete. Zu einer Reise auf Gleisen durch eine liebevoll gestaltete Landschaft en miniature lud ein am Wochenende der 9. Mittenwalder Modellbahntag ein …
… Rund 15 Aussteller zeigten in der Mehrzweckhalle, was sie so alles auf der Schiene haben …
… schon beim ersten Modellbahntag waren die Tüftler und Bastler vom Arbeitskreis TT-Modellbahn Berlin-Brandenburg dabei. Auf vielen Modulen präsentierten sie ganz unterschiedliche Szenarien von einer Ausflugsgaststätte mit Kapelle bis zu einer Tankstelle mit aktuellen Spritpreisen …“
Nochmals vielen Dank an unsere Telzer Modellbahnfreunde für die wie immer prima Organisation der Veranstaltung, sowie ein  Danke an die zahlreichen Besucher für das rege Interesse an unserem Hobby.

 

 

Ausstellung im Gasthof zur Friedens-Eiche in Heidesee, OT Dannenreich

vom 19. bis 20. März 2022

Eine Modellbahnausstellung in der Gaststätte zur Friedens-Eiche in Heidesee, OT Dannenreich (südöstlich, ca. 30 km von Berlin) war ein Erlebnis besonderer Güte, da man im Voraus nicht wissen konnte, ob dieses Vorhaben überhaupt ein positives Echo finden würde.
Unter unserem bekannten Logo, welches am Eingang des Dorfplatzes aus der Ferne schon sichtbar war, sowie im Vorfeld mit einem Flyer unter dem Motto „… es gibt etwas zu sehen …“ geworben, lockte eine Vielzahl von Besucher an.
Das Ergebnis der 2-tägigen Veranstaltung konnte sich sehen lassen, denn an beiden Tagen war unsere TT-Modulanlage durchgängig sehr gut besucht. Das sonnige Wetter an diesem Wochenende lockte viele Besucher zu einer Kaffeefahrt in die ländliche Natur des Dahmelandes, verbunden mit dem Besuch einer Modellbahnausstellung, ein.
Ein anspruchsvolles Moduloval der TT-Anlage lud den Besucher zu einem Rundgang ein.
Wir als Modellbahner der Regionalgruppe, sowie der Wirt des Gasthofes als Veranstalter waren uns einig, dass das eine gelungene Ausstellung war.
Ein Gasthof, mit dem typisch ländlichen Stammtisch, einschließlich angrenzendem Saal, ein arrangiertes Wirtshaus-Team was man „heut` zu Tage“ kaum noch findet, sowie ein interessiertes Publikum aus Nah und Fern, hat den Veranstalter und unsere Gruppe dazu bewogen, eine Ausstellung dieser Art in der Perspektive nochmal zu organisieren.
Ein paar Eindrücke von dieser Veranstaltung: