2013

Im November 2013 organisierten „die Weinbergsweger“, also eigentlich der „Ver­ein für Berlin-Brandenburgische Stadtbahngeschichte VBBS e.V.“ die traditio­nelle Modelleisenbahn-Ausstellung im Postbahnhof am Ostbahnhof.

Wir durften unsere Anlage ebenfalls ausstellen und hatten viel Spaß bei dem ganzen Trubel. Unsere Anlage war bei dieser Ausstellung U-förmig aufgebaut und hatte eine Seitenlänge von zehn mal fünf Metern.

WP_20131030_004 (Medium)
« 1 von 10 »

Die Größe der Anlage, ihre Form und die allgemeine Geräuschkulisse in der Ausstellungshalle führten manchmal dazu, dass die Kommunikation von Schaltpult zu Schaltpult nicht klappte.

So setzten wir bei dieser Ausstellung schnurlose Telefone ein, damit unsere „Stellwerksbediener“ sich verständigen konnten.

Das erste große Ereignis des Jahres 2013 stand uns ziemlich genau ein Jahr nach unserer ersten Ausstellung in 2012, bei den 1. Telzer Modellbahntagen ins Haus.

Die Modellbahnfreunde Telz e.V. hatten im Gemeindehaus ihres Ortes eine sehr schöne Ausstellung organisiert, an der wir teilnehmen durften.

106 (Medium) 109 (Medium) 112 (Medium) 113 (Medium) 114 (Medium) 115 (Medium) 116 (Medium) 117 (Medium) 118 (Medium) 121 (Medium) 126 (Medium) 127 (Medium)

Unsere Anlage war nach der Ausstellung in der „Pusteblume“-Grundschule deutlich länger geworden. Viele Module waren hinzugekommen, die auch schon einen Streckenverlauf mit Kurven möglich machten, denn unsere Mitglieder hatten das vergangene Jahr dazu genutzt, weiter an der Anlage und den Modulen zu „tüfteln“.

Die Ausstellung war wunderschön und für die Modellbahnfreunde Telz und alle Teilnehmer ein „Riesen“-Erfolg. Aber wir wollten noch mehr, die Sache fing an, uns richtig Spaß zu machen.